eMailDiese Seite drucken


English
Deutsch
Español
Français
Italiano

SEIBERT
Gerätebau GmbH
Mühlstrasse 19
D-76889 Barbelroth
(bei Bad Bergzabern)
Tel:

Fax:
+49 6343 / 21 39 oder
+49 6343 / 61 45 4
+49 6343 / 50 94

Impressum

© 2010 by NTS

Powerd by
XSI - Site Development Server

Produktbeschreibung

    BELI-Rebenbindegerät

·       Ausführung mit normalem Griff, wird wie bisher und auch weiterhin gebaut.

·       Ausführung mit engerem Griff, wird seit März 1997 gebaut und ist auf dem Schaltgriff mit einer 1 neben der Beli-Binder Prägung gekennzeichnet. Ebenso ist auf der Verpackung die Kennzeichnung 1 mit Filzstift angebracht.
Der engere Griff wurde auf Anregung von Kunden (in erster Linie Frauen, welche oft keine so großen Hände haben) entwickelt. Die Öffnung am Ende der beiden roten Griffe ist bei dem Gerät 1 ca. 12mm enger.
Dieses Gerät wurde bisher von Frauen und Männern sehr oft verlangt.

·       Gewicht des Bindegerätes bei voller Drahtspule ca. 460 Gramm.

·       Die Bedienung des Bindegerätes kann mit bloser Hand oder zum Schutz der Hände gegen Kälte oder Verschmutzung mit Handschuhen erfolgen.

·       Das Gerät ist einfach zu handhaben und kann auch problemlos bei nasser Witterung eingesetzt werden.

·       Die Arbeitszeit zum Binden von einem Hektar, ausgehend von 4500 Rebstöcken mit 2 Reben pro Rebstock ergibt 9000 Bindungen, beträgt ca. 16 Stunden.

·       Zum Bedienen des Bindegerätes wird kein großer Kraftaufwand benötigt.

·       Ein fast ermüdungsfreies Arbeiten durch entspannte Körperhaltung

·       Ein wichtiger Faktor kommt beim Rebschnitt zum Vorschein und zwar braucht man die Bindung der Rebe, wie bei anderen Bindematerialien üblich, nicht mehr aufzuschneiden. Es werden somit pro Rebstock 2 Scherenschnitte eingespart und die Scherenmesser werden ebenfalls geschont, da kein Draht bzw. Metall geschnitten wird.

·       Das BELI-Rebenbindegerät wird auch von vielen Kunden zum Zusammenheften der etwas verzogenen Fangdrähten zwischen den Stützpfählen verwendet. Der Vorteil hierbei ist, daß man die Bindung mit ca. 8cm bis 10cm Abstand zwischen beiden Drähten anbringt. Durch diesen Abstand, welcher nur mit dem BELI-Rebenbindegerät machbar ist, wird in diesem Bereich das Laub nicht so eng zusammengepresst. Durch die Zusammenpressung des Laubes entsteht in diesem Bereich eine schlechte Durchlüftung, wodurch es zu Wachstumsstörungen und Krankheiten kommen kann.
Die Bindung ist durch ein ruckartiges Ziehen am Fangdraht zu lösen.

    BELI-Bindedraht zum BELI-Rebenbindegerät

·       Der Bindedraht ist ein Spezialdraht, welcher leicht verzinkt ist, damit der Bindedraht über das Jahr nicht den Weinbergdraht anrostet und der Winzer nach ein paar Jahren total verrostete Spanndrähte im Weinberg hat. Wie bekannt ist werden an rostigen Spanndrähten die Jungtriebe bei ihrer Bewegung durch Wind am Spanndraht angescheuert, was bei der Verwendung im kommenden Jahr bei einer Biegung zu Bruch führt.

·       Das Bindematerial (Spezialdraht) besteht aus Eisen, welches ein umweltfreundliches Material ist, da es im Gegensatz zu Kunststoffen rückstandslos nach ca. einem Jahr im Boden verrottet. Denken Sie an das Beispiel des Gartenzaunes aus Eisen, wo nach dem Verrosten alles rückstandslos verschwindet.

·       Den BELI-Bindedraht gibt es als Standard im Durchmesser von 0,40 Millimeter. Es gibt auch noch stärkeren BELI-Bindedraht von 0,45 Millimeter und 0,50 Millimeter, welche auf der Packung mit dem Durchmessermaß gekennzeichnet sind. Der BELI-Bindedraht von 0,45 Millimeter wird immer öfter bei Windlagen, bei angerosteten Spanndrähten oder bei Sorten mit starkem Behang eingesetzt. BELI-Bindedraht mit 0,50 Millimeter findet ganz wenig Verwendung.
ACHTUNG: bei den BELI-Drahtspulen mit größerem Drahtdurchmesser sind durch die stärkere Dimension keine 80 Meter auf der Spule.

·       Auf einer BELI-Drahtspule sind ca. 80 Meter Bindedraht aufgespult. Mit einer Drahtspule kann man ca. 800 bis 1000 Bindungen herstellen.

·       Beim Kauf von Bindematerial für das BELI-Rebenbindegerät sollte man unbedingt darauf achten, daß auf der Verpackung der gelbe BELI-Aufkleber von der Fa. Seibert vorhanden ist, denn nur mit diesem Aufkleber ist es original BELI-Rebenbindedraht. Wie bei vielen Kunden bereits bekannt ist, gibt es inzwischen einige Händler die einen billigeren und nicht der Qualität entsprechenden Draht anbieten, welches sich auf die Funktion und den Verschleiß des BELI-Rebenbindegerätes negativ auswirkt.
Aus der Erfahrung kenne ich Beispiele, wo Kunden kamen und über das BELI-Rebenbindegerät verärgert waren, da es nicht funktioniert. Im Beisein des Kunden stellte ich beim Anfassen des Bindedrahtes sofort fest, daß dieses kein BELI-Bindedraht war und ich dem Kunden dieses mitteilte was er nicht glauben wollte. Ich legte in das BELI-Rebenbindegerät eine original BELI-Drahtspule ein und das BELI-Rebenbindegerät funktionierte einwandfrei.
Im vorgenannten Fall schimpft der Kunde nicht auf den qualitativ schlechten Bindedraht, da er dieses ja nicht weiß, sondern nur über das BELI-Rebenbindegerät.